Vom Seemannsgericht zur Delikatesse – Labskaus

Es ist schon erstaunlich, welche Wandlung Labskaus im Laufe der Jahrhunderte vollzogen hat. Einst zur Verpflegung von Seeleuten kreiert, gehört es heute zum Standard Repertoire der norddeutschen Küche. Am Labskaus scheiden sich auch die Geister. Für die einen ist die pink breiige Masse schlichtweg eklig, für die anderen hat Labskaus Delikatessstatus. Oft wird es auch als Nationalgericht der Hamburger bezeichnet.

Was ist Labskaus und wie ist es entstanden?

Im Prinzip wurde Labskaus aus der Not heraus geboren. Das Gericht entstand im 17. Jahrhundert, als die Schiffe noch keine Kühlmöglichkeiten hatten und der Koch vor der Herausforderung stand, die Mannschaft ordentlich und vitaminreich verpflegen zu müssen. Da viele Seeleute auch an Skorbut litten, musste das Gericht möglichst auch ohne Zähne essbar sein. 

Damals bestand Labskaus aus Kartoffelstampf oder Graupen, gepökeltem Rindfleisch, eingelegter Roter Beete, Zwiebeln und dazu gab es noch Matjes (eingelegten Hering) und Spiegelei. Heute wird Labskaus in verschiedensten Varianten serviert. Immer abhängig davon, wo man es gerade genießt.

Wo gibt es das beste Labskaus?

Die Frage aller Fragen – ohne klare Antwort, denn es gibt nicht das ein Labskaus Rezept, sondern es ist ein Gericht, dass sowohl in England, Deutschland, Dänemark usw. gegessen wird. Nachfolgend eine Sammlung der Restaurant-Empfehlungen zum Labskaus.

SZENE HAMBURG ESSEN + TRINKEN 31/2018: Der wichtigste Gastro Guide für Hamburg 
 
Labskaus Restaurants in Hamburg:

ALT HELHOLÄNDER FISCHERSTUBE

BRODERSEN

DAS DORF

DAS PARLAMENT

OLD COMMERCIAL ROOM

RESTAURANT PORT

VLET

Labskaus auf Sylt:

DIE SEEKISTE

SAMOA SEEPFERDCHEN

GODE STUV

Labskaus Rezepte:

Labskaus Rezeptsammlung bei Chefkoch.de

Labskaus Rezeptsammlung bei Eat Smarter

Bestseller Nr. 1
Norddeutsche Heimwehküche: Die besten Rezepte vom Alten Land bis Rügen
  • Christiane Leesker, Vanessa Jansen
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 1
MARCO POLO Reiseführer Hamburg: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News
  • Dorothea Heintze
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 20 (27.09.2017)
  • Taschenbuch: 156 Seiten
Bestseller Nr. 2
Reise Know-How CityTrip Hamburg: Reiseführer mit Stadtplan, 4 Spaziergängen und kostenloser Web-App
  • Hans-Jürgen Fründt
  • Herausgeber: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH
  • Auflage Nr. 11 (14.01.2019)
  • Taschenbuch: 156 Seiten
Bestseller Nr. 3
Glücksorte in Hamburg: Fahr hin und werd glücklich
  • Cornelius Hartz
  • Herausgeber: Droste Verlag
  • Auflage Nr. 0 (05.02.2019)
  • Broschiert: 168 Seiten

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung am 19.06.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.