Warum Du unbedingt Erdmännchen in Südafrika anschauen solltest!

Warum Du unbedingt Erdmännchen in Südafrika anschauen solltest!

In Südafrika Erdmännchen anschauen? Lohnt sich das? Sind es nicht vielmehr die „Big Five“, die man in Südafrika gesehen haben muss?

Nein, denn Südafrikas Tierwelt  hat viel zu bieten und Erdmännchen gehören definitiv dazu. Ein nahezu idealer Ort hierfür ist Oudtshoorn. Oudtshoorn passieren viele Urlauber auf Ihrem Weg zur Garden Route und kann perfekt für einen Stopp während des Urlaubs genutzt werden.

Oudtshoorn und Erdmännchen

Viele Urlauber erkunden Südafrika individuell mit dem Mietwagen. Ein „Klassiker“ ist die eine Tour von Kapstadt über die Garden Route bis Port Elisabeth.  Oudtshoorn liegt in der Klein KarooHalbwüste in der Provinz Western Cape.  Die Stadt Oudtshoorn wurde 1847 gegründet und ist mit ihrem rund 70.000 Einwohnern die größte Stadt der Klein Karoo.  Bekannt ist Oudtshoorn als Hochburg der Straußenaufzucht in Südafrika. Darüber hinaus bietet die Region mit dem Swartberg Pass und den Cango Caves Höhlensystem und eben den Erdmännchen Touren tolle Urlaubshighlights, die einen Stopp mehr als rechtfertigen. Wir haben 2 Tage in Oudtshoorn verbracht und waren von Oudtshoorn und den Möglichkeiten beeindruckt

Anreise

Von Kapstadt aus kommend empfiehlt sich die Anreise über die Route 62. Eine tolle Fahrt über rund 7 Stunden, die aufgrund der vielen Highlights / Stopps am Wegesrand locker tagesfüllend ist. Von der Garden Route erreicht man Oudtshoorn in rund 2 Stunden über den wunderschönen Robinson Pass. 

Übernachten in Oudtshoorn

Oudtshoorn verfügt über eine gute touristische Infrastruktur mit Hotels und Pensionen* für jeden Geldbeutel. 

Wir hatten uns für die De Zeekoe Gästefarm ( hier buchen*) etwa 8km außerhalb von Oudtshoorn entschieden. Eine sehr schöne komfortable Anlage mit Haupthaus und Cottages. Unser Zimmer hatte einen sehr schönen Blick auf die Berge und super schnelles Wlan! Ein weiterer Vorteil ist, dass man relativ schnell zum Startpunkt der Erdmännchen Touren gelangt, was angesichts des frühen Starts um 6 Uhr ein gewichtiges Argument war. Angeboten werden Frühstück und Abendessen, welches im Haupthaus serviert wird. Wir können die De Zeekoe Gästefarm uneingeschränkt empfehlen.

Tipp: Die Farm liegt außerhalb von Oudtshoorn fernab von jeglicher Luftverschmutzung. Dies ermöglicht euch einen genialen Blick auf den Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre.

Restaurants in Oudtshoorn

Oudtshoorn hat eine ordentliche Anzahl an guten Restaurants und Cafés in jeder Preisklasse und für jeden Geschmack.

Wir hatten das Nostalgie Restaurant in der Stadtmitte besucht. Das Restaurant hat eine sehr gemütliche und rustikale Einrichtung. Serviert werden typische Gerichte der Karoo zum Mittag- und Abendessen. Unser Essen (Strauß) war gut und preislich ok. Das Nostalgie Restaurant ist sehr beliebt und ohne vorherige Reservierung ist es schwer, einen Tisch zu bekommen. Trotz Reservierung mussten wir eine längere Wartezeit in Kauf nehmen.

Was kann man in Oudtshoorn sonst noch unternehmen?

Empfehlenswert sind der Besuch einer Straussenfarm, der Cango Wildlife Ranch und eine Fahrt über den Swartbergpass. Wir hatten uns für eine Tour zu den Cango Caves entschieden und wurden nicht enttäuscht. Die Cango Caves sind spektakuläre Tropfsteinhöhlen ca. 1 Stunde von  Oudtshoorn entfernt. Es gibt zwei Führungen durch das Höhlensystem – die Heritage Tour für jedes Alter und die Adventure Tour, bei der man durch Kamine und Felsspalten klettert.  (Touren rund um Oudtshoorn)*

Wir hatten uns für die Heritage Tour entschieden und hatten einen tollen Guide, der uns die Cango Caves* perfekt nähergebracht hat. Da wir die Cango Caves in der Nebensaison besucht hatten gab es nahezu keine Wartezeit. In der Hauptsaison (Dezember / Januar) ist es extrem voll, so dass die Touren im Voraus gebucht werden sollten.

Unsere Erdmännchen Tour

Für uns stand von Anfang an fest, dass wir neben den „Big Five“ auch Erdmännchen in Südafrika unbedingt sehen müssen. Wir hatten uns für die Tour von Meerkat Adventures entschieden, da sowohl die guten Bewertungen im Netz als auch das angebotene Kombipaket mit der De Zeekoe Gästefarm für uns die beste Kombination darstellte. 

Die Tour startet morgens bei Sonnenaufgang ca. 10 Minuten von der De Zeekoe Gästefarm entfernt. Treffpunkt ist ein Parkplatz an der R62 von dem man dann nochmals 10 Minuten bis zum Erdmännchen Revier fährt. Die Beschilderung ist leidlich und auf Google Maps kann man auch nur bedingt vertrauen. Die Gruppengröße beträgt 15 – 20 Personen.

 Nach einem kurzen Fußmarsch in der Steppe macht man es sich in Camping Stühlen gemütlich und wartet auf den Sonnenaufgang und die Erdmännchen. Flankiert wird das mit vielen Informationen über Erdmännchen und Co. seitens der Guides. Natürlich gibt es keine Erdmännchen Garantie. Die Veranstalter sprechen sich aber untereinander permanent ab, wo die Erdmännchen in ihren Höhlensystemen zu finden sind. So kamen auch wir, kurz nach Sonnenaufgang, zu dem Vergnügen eine ca. 20-köpfige Erdmännchen-Familie beim Verlassen des Baus und der sich anschließenden Futtersuche beobachten zu können. 

Es ist schön anzuschauen, wie zuerst das Leittier den Bau verlässt und die Lage sondiert und danach folgen der Rest der Herde.  Das Ganze dauert zirka 30 Minuten, dann ziehen die Erdmännchen weiter, um Futter zu suchen. Für uns war das ein tolles Erlebnis, was das frühe Aufstehen sehr schnell vergessen machte.

Fazit

Es müssen nicht immer nur die „Big Five“ sein. Ein Besuch der „Shy Five“, zu denen auch die Erdmännchen zählen lohnt. Und in Oudtshoorn findest Du den idealen Platz während deiner Südafrika Reise.

Wie waren eure Erfahrungen mit den Erdmännchen? Hat euch Oudtshoorn auch so gut gefallen wie uns?

Tipps zu Südafrika

Du suchst ein tolles viktorianisches Hotel in Kapstadt direkt am Meer – wir empfehlen das Winchester Mansions in Kapstadt ( Buchung*)

Unsere Bilder knipsen wir mit der Canon G7X Mark II ( lies unseren Test )

Wir reisen und bezahlen bevorzugt mit der American Express Platinum Card – bei Flugreisen der perfekte Begleiter!

Reise Know-How Reiseführer Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz
Wir waren mit dem Mietwagen 14 Tage in Kapstadt und auf der Garden Route und der Reiseführer war ein wertvoller Begleiter. Insbesondere die Tipps auf der Garden Route haben uns sehr geholfen! Für uns eine lohnenswerte Investition.

Letzte Aktualisierung am 22.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*