Jakobsberg

Wohnen auf dem Jakobsberg mit tollem Blick über den Rhein

Hoch über dem Mittelrheintal auf dem Jakobsberg bei Boppard liegt das gleichnamige Golf- und Hotel-Resort. 1960 wurde das bereits im Jahr 1157 gegründete Kloster von Hans Riegel erworben, liebevoll restauriert und in ein 4 Sterne Superior Resort verwandelt.

Besucher und Gäste genießen nicht nur die phantastische Aussicht über das Mittelrheintal sondern haben die Möglichkeit,

  • sich in der großzügigen Wellness Landschaft zu entspannen,
  • im Restaurant Jakob zu essen und den Blick schweifen zu lassen oder
  • auf dem angrenzenden Golfplatz dem Golfspiel zu frönen.

Die Anfahrt erfolgt über die B9, Ausfahrt Spay, ca. 4 km auf den Jakobsberg. Der Weg ist gut beschildert und einfach zu finden. 

Burgen im Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal: Ein Führer zu Architektur und Geschichte * 

Das Hotel auf dem Jakobsberg

Hotel

Wir haben das Hotel im Oktober 2018 besucht. (Hinweis: Das Hotel wurde in 2021 geschlossen und soll in 2023 wieder eröffnet werden.)

Das Hotel verfügt über verschiedene Zimmerkategorien. Getestet wurde ein Zimmer der Kategorie „Jakob“. Im 2. Stock im Haupthaus gelegen, mit schönem Blick auf den Rhein ausgestattet, jedoch ohne Balkon oder Terrasse. Die Einrichtung mit Boxspring Betten, Couch und Schreibtisch ist modern und geschmackvoll. Das Bad war ebenfalls sehr zweckmäßig und liebevoll ausgestattet. Deutliches Manko war die Dusche, die mit ihrem Vorhang, nicht zum Anspruch eines 4 Sterne Hauses passen wollte. Deutliche Schrammen in der Tapete und eine kaputte Fußleiste trübten ebenfalls den sonst positiven Eindruck.

Essen & Trinken

Eine herbe Enttäuschung war das Frühstück. Angeboten wurden Standard Käse und Wurstwaren, Lachs, Wasser und Orangensaft. Frische Eierspeisen gab es an einer Cooking Station. Die Qualität war allerdings allenfalls Durchschnitt. Die Tatsache, dass eine große Firmengruppe nahezu zeitgleich mit allen anderen Gästen frühstücken wollte, führte zu einem Chaos. Der Speisesaal platzte aus allen Nähten, so daß ein Ausweichen in den Jagdraum notwendig war. Alles in allem wirkte das Personal gereizt und völlig überfordert.

Wesentlich angenehmer war der Besuch der Bar Montgolfiere. Toller Service und ein nettes Ambiente lohnen den Besuch.

Wer nicht im Hotel essen möchte sollte ins benachbarte Boppard ( ca. 15 min. ) fahren. Die „Perle am Rhein“ verfügt über eine gute Gastro- und Kulturszene. (Hotels in Boppard buchen) 

Das TFL Urteil

Für das Hotel Jakobsberg sprechen die einzigartige Lage und das tolle Sport- und Freizeitangebot. Der Gast kann sich fallen und die Seele baumeln lassen. Ausstattung und Ambiente stimmen und schaffen eine Wohlfühlatmosphäre. Bei einem Preis von knapp EUR 200 pro Nacht (Stand: Oktober 2018) für ein Doppelzimmer erwartet der Gast auch eine Top Leistung beim Service und der Ausstattung. Das war bei dem Besuch leider nur eingeschränkt gegeben und trübt den ansonsten positiven Eindruck.

Das könnte Dich auch noch interessieren

Lohnt sich ein Besuch der LuxxLounge im Terminal 1 des Flughafen Frankfurt?

Settimo Cielo – Ein Genuss für den Gaumen im Frankfurter Nordend

Übernachten in Frankfurt am Main*

YouTube player
87 / 100

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Ähnliche Beiträge